Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kühler werden, sehnen sich Körper und Geist ganz besonders nach warmen Erholungs- und Wellnessplätzen. Ein Kurzurlaub lässt Sie hier von Ihrem Alltag und all seinen Verpflichtungen für eine kurze Zeit entfliehen. Absolute Ruhe, eine romantische Zeit zu zweit, von wunderschöner Natur umgeben und die Gedanken einfach mal schweifen lassen.

Abschalten und Genießen

Das Gute für Körper und Seele um die Akkus mal wieder schön aufzuladen, liegt meist in nicht allzu weiter Ferne. Deutschland ist voller wundersamer und beeindruckender Landschaften die über Jahrmillionen entstanden sind.

Wir stellen Ihnen einen Urlaubsort im Südwesten Deutschlands vor:

Südlich des Hochschwarzwaldes versammeln sich die höchsten Berggewalten sowie der Titisee. Mit seiner bekannten Seestraße und dem Blick über das herrliche Seeufer zählt er zu den bekanntesten Ausflugszielen in Deutschland.

Flanieren Sie um den Titisee oder bewundern Sie die historischen Sehenswürdigkeiten wie die katholische Pfarrkirche St. Jakobi in Neustadt, die im Stil der Gotik erbaut wurde. Die romantischen Täler des Schwarzwalds kann man mit dem Zäpfle-Bähnle erkunden. Von Titisee-Neustadt fährt das Bähnle bis zur Fürsatzhöhe auf 1.070 Meter Seehöhe.

Erholung und Entspannung erhalten Sie in ausgewählten Wellness-Hotels, in denen Sie komplett abschalten und sich rundum entspannen können. Von wohltuenden Bädern, Massagen und der Benutzung außergewöhnlicher SPA-Bereiche sind die Sorgen des Alltags schnell vergessen und schon bald fühlen Sie sich erneut wie im siebten Himmel.

Damit Ihre Entspannung im Alltag anhält 3 folgende Tipps:

 

„Es gibt Schlimmeres!“

Auch wenn es sicher nicht einfach ist und wahrscheinlich auch nicht gleich gelingen wird: Versuchen Sie, belastende Situationen etwas gelassener zu sehen. Insbesondere gilt dies für Situationen, die Sie ohnehin nicht ändern können oder auf die Sie keinen Einfluss haben. Atmen Sie tief durch und lassen Sie sich durch Lappalien nicht aus der Fassung bringen.

 

Positiv denken

Dies ist zwar keine Neuentdeckung, doch wer es bewusst bisher nicht versucht hat, wundert sich über den starken Effekt. Sollten beim nächsten Mal Ihre Gedanken um Unangenehmes kreisen, richten Sie Ihr inneres Auge auf eine schöne Erinnerung: der letzte Sonnenuntergang, den Sie mit Ihrem Partner verbrachten, ein Erfolgserlebnis, das Sie auf Ihrem Lebensweg weiterbrachte, die Kornblumenkränze die Sie als Kind auf dem Grundstück Ihrer Großeltern geflochten haben. Und dann: Wohlgefühl genießen, entspannen, einschlummern.

 

Abschalten Lernen

Mit Entspannungsübungen wie Yoga, Pilates, progressiver Muskelentspannung oderautogenem Training lernt Ihr Gehirn sich leichter von den Strapazen des Tages zu lösen und auf Entspannung umzuschalten.