Der Toilettengang ist so noch sehr lange unabhängig möglich, auch bei eingeschränkter Beweglichkeit.

Herr Brüggemann, in Japan gehören Washlets bereits zum Standard. Doch was kann man sich darunter genau vorstellen?

Ganz einfach gesagt, ist es ein WC mit Bidetfunktion. Über ein Stabdüsensystem, dessen Position individuell eingestellt werden kann, wird warmes Wasser zur Intimreinigung zur Verfügung gestellt. Einige Modelle verfügen dann noch über einen Trockner und weitere Komfortmerkmale, wie einen beheizbaren Sitz, Geruchsabsaugung, sensorgesteuerte Spülung et cetera.

In Japan haben heute 65 Prozent der privaten Haushalte so ein besonderes WC, in japanischen Hotels sind sie ohnehin Standard. Seit Toto vor über 30 Jahren das erste Washlet in Japan auf den Markt gebracht hat, hat es sich immer mehr durchgesetzt. In Europa gibt es sie erst seit einigen Jahren, aber wir sind davon überzeugt, dass die Entwicklung in die gleiche Richtung gehen wird. Immerhin haben wir weltweit bereits 33.000.000 Stück verkauft.

Wie können sie älteren Menschen das Leben erleichtern?

Meiner Meinung nach wird das Washlet eine immer größere gesellschaftliche Relevanz bekommen. In einer Gesellschaft, die kontinuierlich älter wird, in der alte Menschen aber möglichst lange unabhängig leben möchten, ist ein dieses WC ein wichtiges Hilfsmittel, das den Toilettengang noch sehr lange unabhängig ermöglicht, auch bei eingeschränkter Beweglichkeit. Stellen Sie sich nur die Situation vor, wenn Kinder ihre Eltern zur Toilette begleiten müssen.

Es ist für beide Seiten eine Erleichterung, wenn die Intimreinigung ohne fremde Hilfe per Knopfdruck geschieht. Über eine Fernbedienung können alle Funktionen bequem  gesteuert  werden, man setzt sich nur hin und für den Rest wird gesorgt. Die Säuberung erfolgt automatisch und sehr gründlich. Für jüngere Menschen bedeutet es Spaß, Luxus und ein sauberes Gefühl, für ältere Menschen hingegen kann es zur Notwendigkeit werden.

Und in puncto Gesundheit und Hygiene?

Auch hier ist es einer normalen Toilette weit voraus. Zur Hygiene muss man, glaube ich, nicht viel sagen. Natürlich ist eine Reinigung mit Wasser hygienischer als lediglich mit Papier. In Asien und im Nahen Osten haben die Menschen das schon lange erkannt. Älteren Menschen kann es bei der täglichen Hygiene enorm helfen. Aber auch in puncto Gesundheit kann es unterstützen und lindern. Man denke nur an Hämorrohidalleiden.

Lassen sich diese modernen WCs einfach in ein „normales“ Bad, zum Beispiel bei Modernisierungen fürs Alter integrieren?

Ja, das ist relativ einfach. Man muss nur für einen zusätzlichen Strom- und Wasseranschluss sorgen, was im Rahmen einer Modernisierung problemlos in jedem Bad vorgenommen werden kann.

Sind sie überhaupt erschwinglich?

Es gibt sie in jeder Preisklasse.  Doch egal, ob preiswert oder teurer,  alle Washlets haben die gleichen Grundfunktionen  und den gleichen Qualitätsstandard, sie variieren allerdings im Design und in den Komfortfunktionen.

Weitere Informationen finden Sie unter: