In Deutschland sind rund 7,8 Mio. Frauen und Männer von dieser Krankheit betroffen. Selbst junge Menschen und sogar Kinder gehören bereits dazu, die Tendenz ist steigend. Angesichts dieser Zahlen sagen wir vom Netzwerk Osteoporose: Die Osteoporose ist ein Thema, das in unserer Gesellschaft immer noch nicht die notwendige Achtsamkeit erhält. Das wollen wir ändern, denn fundierte Informationen über die Erkrankung, ihre Symptome und Folgen, aber auch die Beeinflussungsfaktoren sind die Voraussetzung dafür, um Menschen dazu zu bewegen, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen bzw. in Absprache mit ihrem Arzt ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen und den Einfluss, den sie haben, auch zu nutzen.

Es steht fest, dass die Erkrankung, die sich meistens schleichend entwickelt und lange symptomlos bleibt, u.a. durch einen knochenfreundlichen Lebensstil durchaus beeinflussbar ist bzw. ihr vorgebeugt werden kann. So ist die tägliche Versorgung mit Lebensmitteln, die reich an Kalzium und Vitaminen sind, unerlässlich, ebenso die körperliche Bewegung. Auch eine tägliche etwa 20-minütige Sonnenbestrahlung auf Gesicht und Arme sorgt – zumindest in den Sommermonaten – dafür, dass die Knochen ausreichend Vitamin D erhalten, um das Knochengerüst zu stabilisieren. Der Verzicht auf Alkohol und Nikotin ist ein weiterer Meilenstein in Prävention und Therapie.

Da Menschen die an Osteoporose leiden, besonders durch Stürze knochenbruchgefährdet sind und Stürze die häufigste Ursache für Frakturen sind – ca. 330.000 im Jahr – mit gravierenden Einschränkungen der Alltagsmobilität und damit der Lebensqualität sind, ist zur Sturzprävention ein gezieltes Balance-, Koordinations-, Reaktions- und Ausdauertraining erforderlich.

Denken Sie daran: Prävention ist das A und O! Machen Sie sich schlau und wenden Sie sich an das Netzwerk Osteoporose (Ludwigstraße 22, 33098 Paderborn; Internet: netzwerk-osteoporose.de).

Die Besucherinnen und Besucher des 11. Deutschen Seniorentages haben die Möglichkeit, an einem Osteoporose-Parcours teilzunehmen. Sie werden von einem Expertenteam sowie ausgebildeten Übungsleiterinnen und -leitern im Rehabilitationssport mit Risiko-Tests, Trainingsangeboten, Informationen zur Knochen stärkenden Ernährung und Bewegung sowie zu Erholung und Entspannung an das komplexe Thema herangeführt.

Als Anreiz zur Beteiligung am Parcours werden den Teilnehmenden Informationsbroschüren rund um das Thema Osteoporose, eine kostenfreie Knochendichtemessung sowie eine DVD zur Sturzprävention geboten – und für den Transport der Informationsmaterialien gibt es leichte Einkaufstrolleys, die ebenfalls verschenkt werden!