Fühlen Sie sich häufig erschöpft und sind mit sich und Ihren Kräften am Ende?

Hier setzt das neue Angebot der Berolina Klinik, eine Fachklinik für Rehabilitation für Psychosomatik und VMO (verhaltensmedizinische Orthopädie) im idyllisch gelegenen Löhne/Bad Oeynhausen, an. Während die Pflegepersonen zur stationären Rehabilitation in die Berolina Klinik kommen, nutzen die mitgereisten zu pflegenden Angehörigen die Möglichkeit der Kurzzeitpflege im nah gelegenen Seniorencentrum "St. Laurentius". Ein deutschlandweit fast einmaliges Angebot im Bereich der stationären psychosomatischen Rehabilitation.

Im März 2016 fand die Premiere statt. Frau Schwarz reiste zur fünfwöchigen psychosomatischen stationären Rehabilitation in der Berolina Klinik an und ihr Ehemann, Herr Schwarz, der vor acht Jahren einen Schlaganfall erlitt, wurde im Seniorencentrum St. Laurentius versorgt.

Die perfekte Organisation, die gute Küche, das Einzelzimmer, die familiäre und freundliche Atmosphäre haben mir sehr gut gefallen.

Das Ehepaar zieht ein positives Resümee. "Es war eine tolle Erfahrung für mich, erst hier ist mir klar geworden, dass ich nur noch funktioniere und gar nichts mehr für mich selbst tue", stellt Frau Schwarz fest. Sie konnte ihrer Berufstätigkeit häufig nicht nachgehen, da sie erschöpft von der Pflege war. In der Berolina Klinik lernte sie u. a. Maßnahmen zur Selbstfürsorge, denn "Menschen, die pflegen, neigen dazu, sich immer mehr zurückzuziehen und zu verausgaben", stellt Frau Suzanne Morshuis, Leitende Oberärztin und oberärztliche Ansprechpartnerin für Frau Schwarz, fest.

Auch Herr Schwarz hat sich in den fünf Wochen im Seniorencentrum St. Laurentius sehr wohl gefühlt. "Die perfekte Organisation, die gute Küche, das Einzelzimmer, die familiäre und freundliche Atmosphäre haben mir sehr gut gefallen", sagt Herr Schwarz. "Meine Frau hat sich in den letzten Jahren rund um die Uhr um mich gekümmert und musste häufig zurückstecken, deswegen habe ich akzeptiert, dass sie in den fünf Wochen nur dann zu mir kommt, wenn sie es will", fügt er hinzu.

Pflegepersonen stellen ihre eigenen Bedürfnisse aufgrund der Pflege ihrer Angehörigen sowie vielfältiger Verpflichtungen durch Familie und Beruf ganz hinten an. Nicht selten leiden sie unter psychischen Störungen oder körperlichen Schmerzen, die durch die Pflegearbeit verursacht oder verschlimmert werden. Genau hier bietet die Berolina Klinik ein besonderes Behandlungsprogramm:

Selbstschonend pflegen - Pflegende Angehörige

  • werden von der Pflegesituation in geeigneter Form entlastet
  • erholen sich in dem geschützten Raum der Berolina Klinik von körperlichen und psychischen Belastungen
  • werden gestärkt für spezifische Anforderungen ihrer Pflegesituation

Wenn eine längere Trennung zwischen Pflegeperson und zu pflegenden Angehörigen nicht gewünscht wird oder zu Hause nicht machbar ist, wird die pflegebedürftige Person während der Rehabilitationsmaßnahme der/des pflegenden Angehörigen im nah gelegenen Seniorencentrum St. Laurentius liebevoll versorgt.

Diese Versorgung im Rahmen einer Kurzzeitpflege bietet der/dem pflegenden Angehörigen die Möglichkeit, sich unbesorgt auf die eigenen Bedürfnisse zu konzentrieren, ohne den regelmäßigen persönlichen Kontakt mit der/dem Angehörigen abbrechen zu müssen. Das Seniorencentrum St. Laurentius ist Kooperationspartner der Berolina Klinik und hält dafür Kurzzeitpflegeplätze das ganze Jahr frei.

Um für den kurzfristigen Aufenthalt in einer stationären Pflegeeinrichtung finanzielle Unterstützung durch die Pflegekasse zu erhalten (Kurzzeit- und Verhinderungspflege), muss ein Pflegegrad mindestens sechs Monate bestehen. Für einen kurzfristigen Aufenthalt eines Pflegebedürftigen in einer stationären Pflegeeinrichtung wie dem Seniorencentrum St. Laurentius gibt es finanzielle Unterstützung im Rahmen der „Kurzzeitpflege“ bzw. der „Verhinderungspflege“ aus der Pflegeversicherungskasse und/oder dem jeweiligen Kreis (in Abhängigkeit vom Wohnort).

Ansprechpartner:

Herr Volker Ulrich, Leitung Patientenaufnahme Berolina Klinik, T.: 05731 782-755 oder Frau Heike Strüber, Einrichtungsleitung Seniorencentrum St. Laurentius, T.: 05731 7860937.